-->

Referenz & Kompetenz

Erfahrungen konnte ich in unterschiedlichen Fachbereichen und an unterschiedlichen Hochschulen bzw. bei Fort- & Weiterbildungsinstituten sammeln

************************************************************

Supervision in der Lehre

  • seit 2011 Einzel-E-mail-Supervision (Ausbildungssupervision), Lehraufträge an der Ev. Hochschule (ehs) Dresden mit Studierenden im Praxissemester, Praxisstelle in Südamerika, Afrika und Asien
  • 2013-2008 Einzel-E-mail-Supervision (Ausbildungssupervision), Lehraufträge an der Kath. Fachhochschule (KFH) Freiburg i.B. mit Studierenden im Praxissemester, Praxisstelle in Südamerika
  • 2011 Grundlagen der Supervision - Lehrauftrag an der Pädagogischen Hochschule (PH) Heidelberg, Masterstudiengang Straßenkinderpädagogik

Lehre & Grundlagen Sozialer Arbeit

  • 2006-2007 Gemeinwesenarbeit - Lehrauftrag an der Ev. Hochschule (ehs) Dresden
  • 2003-2002 Methoden der Sozialarbeit - Lehrauftrag an der Technischen Universität (TU) Dresden und Ev. Hochschule (ehs) Dresden

**************************************************************

Organisation Tagungen

seit 2011 Tagungsreihe und pers. Mit-Orga. in Koop. mit Simone Stüber, LAK Mobile Jugendarbeit Sachsen e. V., und Christian Kurzke, Ev. Akademie Meißen und dem Team der Treberhilfe Dresden e.V

  • Tagung an der ev. Akademie Meißen (16. bis 17. Mai 2011) Die Zukunft ist jetzt! Anregungen für ein modernes Marketing …

»Salamischeibentaktik« im Rückbau des Sozialstaates – so erleben die Fachkräfte der Sozialen und Pädagogischen Arbeit die seit Jahren voranschreitenden fiskalischen Kürzungen. Während die Soziale Arbeit noch vor einem Jahrhundert anerkannt war (…) schildern Sozialarbeiter/innen heute, dass sie (…) einen Druck durch die voranschreitende »BWLisierung« verspüren. Die Tagung will Ansätze für ein anderes Verständnis und Selbstbewusstsein von Sozialer Arbeit und einem entsprechenden Marketing vorstellen, um dadurch die Rechte der Kinder in Deutschland wieder auf eine stabilere Basis zu stellen.  ->tagung_zukunft-ist-jetzt

————————————————

Tagung 2009: Orga. der Tagung Dölker/ Wolfer eine Kooperationsveranstaltung: Burckhardthaus und BAG Streetwork/ Mobile Jugendarbeit

  • 24. Bundesweite Streetwork-Tagung in Höchst (15.06.–19.06.2009) Sozialraum und Lebenswelt >Ein-Blicke< Realitäten der AdressatInnen von Streetwork/ Mobiler Jugendarbeit! - -> streetwork-tagung-2009-programm

******************************************************************

Referat, Training, Weiterbildung & Fortbildung

  • 2014 Workshop: Sozialräumliche Konzeptentwicklung bei Gemeinwesenarbeit im Wandel der Zeit – Die Rolle der (Mobilen) Jugendarbeit im Gemeinwesen an der Fachtagung LAK Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V. (20.03.14) -> Einladung : Dokumentation -> http://www.mja-sachsen.de/wp-content/uploads/2014/05/Doku_FT_GWA.pdf
  • seit 2014/2013 Referat und Workshop an der StreetworkerInnen-Jahrestagung der
  • BAG Streetwork in Eisenach (z.B. Inklusion und Straßenpädagogik/Straßenschule)
  • 2011 Workshop: Wir wollen etwas ändern! Empowerment und Partizipation in der Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen. - 22.-23.08.2011 - Internationaler Bund (IB)
  • 2010 Referat: Sozialraumorientierung in der mobilen Jugendarbeit. - In Kantonaltag - 10. November 2010 in Wohlen (Schweiz) der AG JA (Arbeitsgemeinschaft Jugendarbeit), Aargau: “Sozialräumliche Jugendarbeit - das Allerheilmittel?!” -> Einladung Programm Kantonaltag
  • 2009 Referat: Jugend im Wandel 1939 – 2009 : Momente der Beobachtung aus Schweiz und Deutschland. - In mja öffnet … Zugang von Mobiler Jugendarbeit/ Streetwork. LAK Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V. http://www.mja-sachsen.de/mja-sachsen/treffen2009/dokumentation-streetworkertreffen2009.pdf
  • 2008-2007 unterschiedliche Workshops mit Hartmut Wagner, Mobile Jugendarbeit Pforzheim bei der StreetworkerInnen-Jahrestagung der BAG Streetwork in Gelnhausen (z.B. Qualität & Wirkung, Leistungs- & Stellenbeschreibung)
  • seit 2004 unterschiedliche Workshops mit Tom Küchler über den LAK Mobile Jugendarbeit Sachsen e.V. und bei der StreetworkerInnen-Jahrestagung der BAG Streetwork in Gelnhausen (z.B. Case Management, sozialräumliche Konzeptarbeit, lösungsorientierte Beratung, Mobile Jugendarbeit etc. und gemeinsame Supervision/ Coaching)
  • seit 2003 unterschiedliche Referate und Workshops (Themen: Streetwork/ Mobile Jugenarbeit/ Straßenpädagogik in Lateinamerika/ Soziale Arbeit) bei Veranstaltungen der Ev. Akademie Meißen u.a.
  • 2000-1999 “Straßenkinder in Lateinamerika: Kultur & Vergleich” Seminarreihe mit Uwe von Dücker, Straßenschule Freiburg i.B. (in Görlitz & Erfurt)
  • 1998-1995 aktive Teilnahme an der Seminarreihe “Straßenkinder unserer Welt” am Gustav Stresemann Institut in Bonn

**********************************************************************

Forschung

  • 1999-1998 Mitarbeit an der Broschüre & in der AG „Junge Menschen in besonderen Problemlagen - Leben auf der Straße“ . Dresden